Die zimtigsten Zimtschnecken

DSC00717

Inspiriert von meinem letzten Beitrag über meine Schweden-Sehnsucht habe ich an diesen derzeit verregneten Tagen meinen Backofen angeworfen und Zimtschnecken gebacken – in diesem Fall genauer gesagt Zimtknoten. Wobei es ja genau das Gleiche ist, nur eben dass sie anders gewickelt werden.

Schon die Zubereitung dieser kleinen fluffigen Teile bedeutet pure Entspannung.

Spätestens dann, wenn sie im Backofen langsam aufgehen, nach und nach eine immer goldenere Farbe annehmen und diesen betörenden Zimtduft in alle entlegensten Winkel der Räume tragen.

Mit einem frisch gebackenen, noch warmem Zimtknoten in der einen und einer Tasse Kaffee in der anderen Hand lässt sich das Wetter auf dem Sofa eingekuschelt doch am allerbesten überstehen. Und wenn man sich dann noch die Zeit nimmt, den fallenden Regentropfen zuzusehen, dann kann man diesem herbstlichen Wetter im Mai auch noch ein paar schöne Seiten abgewinnen.

Also los geht`s…

Für ca. 16 Zimtschnecken benötigt ihr:

500g Mehl, 1/2 Würfel frische Hefe, 220ml lauwarme Milch, 80g weiche Butter, 70g Zucker, 1 Prise Salz

Die Milch vorsichtig erwärmen und aufpassen, dass sie nicht zu heiß wird. Sie darf nur lauwarm sein. Die Hefe in der Milch unter Rühren auflösen. Anschließend das Mehl mit der Butter, dem Zucker, der Prise Salz und der Milchmischung zu einem zarten Teig verkneten. Gebt die fertige Teigkugel am besten in eine Plastikschüssel, deckt sie mit einem Geschirrtuch ab und lasst den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung zubereiten.

Dafür braucht ihr: 160 g Butter, 120 g Zucker, 3 EL Zimt und das Mark einer Vanilleschote (alternativ könnt ihr auch eine Vanillemühle verwenden)

Schmelzt die Butter langsam in einem Topf, gebt dann den Zucker, den Zimt und die Vanilleschote (gemahlen oder das ausgekratzte Mark) hinzu und verrührt die Zutaten bis sie gleichmäßig miteinander verbunden sind. Lasst die Buttermischung dann abkühlen, sodass sie wieder etwas fester wird.

Sobald der Teig fertig gegangen ist, rollt ihr ihn auf der Arbeitsfläche mit etwas Mehl zu einem Rechteck aus. Verteilt nun darauf die Buttermischung. Achtet darauf, dass ihr die Masse möglichst nah an den Rand streicht, damit alle Schnecken zu ihrer gerechten Portion Zimt kommen 🙂

Für Zimtschnecken rollt ihr dann das Rechteck von der langen Seite her zu einer Rolle auf. Schneidet die Rolle dann in gleichmäßig große Schreiben – etwa daumendick – ab. Legt die Scheiben (Schnecken) dann mit ausreichend Abstand auf ein Blech. Ich verwende für diese Menge Teig immer zwei Bleche, dann kommen sich die Kleinen nicht in die Quere 🙂 Nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Für Zimtknoten schlagt ihr dann 1/3 des Teigs in die Mitte um. Darauf klappt ihr dann das andere Drittel, sodass nun drei Lagen Teig übereinander sind. Schneidet den Teig anschließend von der kurzen Seite her in daumendicke Streifen. Nehmt die Streifen an den Enden in die Hände und verdreht die Streifen. Nun macht ihr einen Knoten in den verdrehten Streifen und setzt sie auf ein Blech. Auch hier auf den entsprechenden Abstand achten und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

 

DSC00703

In der Zwischenzeit heizt ihr den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Gebt dann die Bleche einzeln für 12-15 Minuten auf die mittlere Schiene des Backofens.

Keine Panik!!! Ja, es läuft augenscheinlich „einiges“ an Zimt-Butter-Masse aus den Schnecken heraus. Aber keine Angst! Es bleibt noch mehr als genug in den Hefeteilchen drin. Glaubt mir 🙂 Ich spreche aus Erfahrung.

Lasst die Zimtschnecken am besten auf einem Gitter auskühlen. Am allerbesten schmecken sie ganz frisch. Sie halten sich aber mindestens noch drei Tage – und sogar der Hefeteig bleibt ziemlich locker und saftig.

Bon appetit 🙂

DSC00709

2 Gedanken zu „Die zimtigsten Zimtschnecken

  1. Pingback: Schweden-Sehnsucht | Abroad and Home

  2. Pingback: Schweden-Roadtrip 2017 – Teil 1 | Abroad and Home

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s