Bananenbrot mit Walnüssen

DSC01020

Sommer & Sonne. Kaffee & Kuchen. Freunde & fröhlich sein.

Mein vergangenes Wochenende war von Anfang bis Ende wunderbar. Begonnen hat es damit, dass ich ganz früh Feierabend gemacht habe. Denn es hatte sich besonderer Besuch angekündigt. Ein guter Freund war zu Gast im schönen Hessen und wir haben es endlich nach sage und schreibe 2,5 Jahren geschafft, einen Termin zu finden, an dem wir beide im Land sind. Ich gebe zu, es hört sich etwas merkwürdig an. Aber besagter Freund lebt im schönen Wien und tatsächlich war es in den letzten Jahren so, dass ich immer in Österreich war, wenn er hier in Deutschland war. So als ob wir uns abgesprochen hätten 🙂

Wenn so besonderer Besuch kommt, muss es natürlich auch etwas besonders Leckeres zum Kaffee geben. Er hatte sich etwas mit Bananen und Zimt gewünscht. Was liegt da näher als ein Bananenbrot zu backen?!

Damit habe ich auf jeden Fall mitten ins Schwarze getroffen. Denn während wir so beisammen saßen, über alte Zeiten plauderten und über das Leben philosophierten, haben wir fast den ganzen Kuchen zu zweit verputzt 🙂

Für das gute Stück habe ich mich an Jamie Olivers Bananen-Kokos-Kuchen orientiert, ihn aber etwas abgewandelt.

Für eine Kastenform benötigt ihr:

125g weiche Butter, 240g braunen Zucker, 2 Eier, 2 reife Bananen, 125ml Milch, 175g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 1/2 TL Zimt und 75g gehackte Walnüsse

Schlagt die Butter mit dem Zucker schaumig. Rührt danach die beiden Eier einzeln unter bis sich eine gleichmäßige Maße ergibt. Schält die Bananen und zerdrückt sie mit der Gabel. Gebt sie und die Milch zum Buttergemisch hinzu und verrührt alles miteinander. Fügt dann Mehl, Backpulver, Salz und Zimt hinzu. Hackt die Walnüsse und hebt sie unter den Teig.

Fettet die Kastenform mit Butter und stäubt sie mit Mehl aus, damit sich der Kuchen nachher leicht aus der Form lösen lässt. Füllt den Teig in die Form und bestreut ihn mit etwas braunem Zucker. So bildet sich eine schöne Knusperschicht 🙂

Backt den Kuchen im vorgeheizten Ofen auf 150 Grad ca. 1 Stunde. Prüft mit dem Stäbchentest, ob der Kuchen durchgebacken ist. Falls noch Teig am Stäbchen hängt, lasst den Kuchen noch einen Moment länger im Ofen.

Holt den Kuchen aus dem Ofen und lasst ihn am besten auf einem Gitter etwas auskühlen, bevor ihr ihn aus der Form löst.

Bon appetit!

 

 

*** Das Rezept ist angelehnt an jenes für den Bananen-Kokos-Kuchen von Jamie Oliver ***

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s